Zweitschlupfzelle


In diesem Video zeigt und erklärt Johannes die Verwendung der Zweitschlupfzelle.

Mit der Zweitschlupfzelle lassen sich Königinnen (begattet oder unbegattet) in fast jedes Volk einweiseln. Die Erfahrung zeigte, dass es in den ersten 5 Tagen nach dem Entweiseln zu Verlusten kommen kann. Sobald die erste Nachschaffungszelle verdeckelt ist, kann nach dem Brechen der Zellen eine neue Königin allerdings recht sicher zugesetzt werden, selbst wenn noch offene Brut vorhanden ist.
Bei besonders wertvollen Königinnen empfiehlt sich aber dennoch die 9-tägige Weisellosigkeit bis zum Verdeckeln aller Brutflächen abzuwarten.

4 Gedanken zu „Zweitschlupfzelle

  1. Hallo Johannes, warum benutzt man überhaupt die Zweitschlupfzelle? bisher wurden Königinnen im Nikotkäfig zugesetzt. Was ist an der Zusetzung im Nikotkäfig nun schlechter als in einer Zweitschlupfzelle? Wielange dauert es bis die neue Königin aus der Zweitschlupfzelle befreit ist? wird sie bei schnellen befreien/zusetzen nicht evt. abgestochen, wenn nicht sofort angenommen? ich bedanke mich für deine Antwort. grüße Rene

    1. Hallo Rene, da es mit dem Nicotkäfig und allen baugleichen Käfigen recht häufig zu Verlusten kommt, habe ich die Zweitschlupfzelle (ZSZ) als Alternative vorgestellt. Du musst die nicht benutzen. Fakt ist: Es gibt kein einziges 100 % sicheres Zusetzverfahren. Auch die ZSZ ist nicht immer sicher.

      Die Königin befreit sich innerhalb von rund 10 Minuten. Krabbelt aber nicht sofort raus, sondern bleibt in der schützenden Zelle, bis die Bienen davor zu füttern beginnen und sich mit ihr anfreunden.

      Ich würde dir raten, an deinem bisher erfolgreich praktizierten Verfahren nichts zu ändern!

      Schöne Grüße
      Johannes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.